Eine ganzheitliche Betrachtung aus Sicht der Salutogenese

Manche fragen sich jetzt vielleicht, welche Sau noch durchs Dorf getrieben wird zum Thema Corona. Und ja, eine habe ich noch. Das passiert eben, wenn man zu viel Homeoffice hat und man dann auf „dumme Gedanken“ kommt. J

Aber vielleicht findet ja der eine oder andere ein paar Gedankenanstöße, die dabei helfen, diese Krise auch wirtschaftlich gut zu meistern.

Salutogenese wird in der Regel verwendet im Zusammenhang mit der Entstehung und Erhaltung von Gesundheit und geht zurück auf den israelisch-amerikanischen Medizinsoziologen Aaron Antonovsky. Dabei ist Kohärenz ein zentraler Aspekt in der Salutogenese. Nach Antonovsky hat Kohärenz drei Aspekte (siehe z.B. Wikipedia):

  • Die Fähigkeit, die Zusammenhänge des Lebens zu verstehen – das Gefühl der Verstehbarkeit.
  • Die Überzeugung, das eigene Leben gestalten zu können – das Gefühl der Handhabbarkeit.
  • Der Glaube an den Sinn des Lebens – das Gefühl der Sinnhaftigkeit.

Letztendlich braucht es also ein Gefühl von Stimmigkeit, um gerade in Krisen und Herausforderungen gesund zu bleiben.  

Quelle: Wikipedia

Erfolg im Business aus Sicht der Salutogenese

Krisen und Herausforderungen gibt es auch im geschäftlichen Bereich. Momentan können wir noch nicht abschätzen, wie sich die Corona-Krise in wirtschaftlicher Hinsicht auswirken wird. Viele Selbstständige und Unternehmer leiden schon jetzt unter Umsatzeinbußen und kein Mensch kann wirklich vorhersagen, wie lange diese Situation anhält. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf unser Denken und Handeln, sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich.

Insofern ist das Gefühl von Stimmigkeit gerade auch in dieser Zeit nötig, um (ganzheitlich) gesund zu bleiben und dazu gehören eben auch finanzielle Themen sowie Arbeit bzw. Selbstständigkeit. Ich habe deshalb im Folgenden versucht, die drei Aspekte für Kohärenz auf das Thema Corona und die Auswirkungen auf das Thema „Business“ anzuwenden. Stell‘ dir doch mal folgende Fragen:

  • Gefühl der Verstehbarkeit: bist du fähig, die Zusammenhänge zwischen Corona und deiner geschäftlichen Situation zu verstehen?
  • Gefühl der Handhabbarkeit/Machbarkeit: bist du überzeugt davon bzw. glaubst du daran, dass du diese Krise erfolgreich meistern und den Erfolg deines Business auch selbst beeinflussen kannst?
  • Gefühl von Sinnhaftigkeit: weißt du, was du wirklich willst? Kennst du dein „Warum“? Weißt du, was der tiefere Sinn deines Business für dich ist?

Solltest du alle Fragen mit „ja“ beantwortet haben, kannst du jetzt aufhören zu lesen. Dann wirst du die Corona-Krise höchstwahrscheinlich erfolgreich meistern. Falls nicht, lade ich dich ein, weiter zu lesen.

Foto von Nikolay Draganov von Pexels

Sinnhaftigkeit von Erfolg oder die Frage nach dem Warum?

Auf den ersten Blick denken wir beim Thema erfolgreiches Business zumeist an materiellen Erfolg: wir wollen genügend Geld verdienen, um ein sorgenfreies Leben führen zu können. Das ist durchaus berechtigt und sinnvoll. Aber ist es nicht so, dass – wenn du etwas erreicht hast – es dann recht schnell wieder seinen Reiz verliert? Wenn du dich nun ehrlich fragst, was es eigentlich ist, was dich antreibt bzw. was dich wirklich glücklich macht, dann kommen oftmals erstaunliche Antworten zu Tage.

Doch wie kannst du herausfinden, was du wirklich willst bzw. was ganzheitlicher Erfolg für dich bedeutet? Möglicherweise hilft es dir hierbei, deine „Vision“, deine Motivationsfaktoren und deine Bedürfnisse genauer zu betrachten, um deinWarum“ zu finden. Corona bietet dir die Chance, in dich zu gehen, um deine wahren Beweggründe zu erforschen.

Ein kleiner Tipp: oftmals hilft es, zu überlegen, wie du anderen Menschen dienen kannst, wie du ihnen eine Freude bereiten kannst, indem du deine Fähigkeiten und Talente sinnvoll nutzt.  

Foto von rawpixel.com von Pexels

Verstehe ich das richtig?

Neben der Sinnhaftigkeit gilt es nun, das Gefühl der Verstehbarkeit näher zu betrachten: welchen Einfluss hat Corona auf deine private und geschäftliche Situation?

Um diese Frage zu beantworten, kann eine integrale Bestandsaufnahme im Jetzt sehr hilfreich sein. Durch die Analyse deiner jetzigen Situation aus verschiedenen Perspektiven entsteht ein ganzheitliches Bild, welches dir mehr Klarheit bzw. ein besseres Verständnis für deine derzeitige Lage ermöglicht. Wie sieht es zum Beispiel mit deinem „Mindset“ aus: siehst du nur die negativen Dinge, fühlst du Angst oder schaffst du es, nach Lösungen zu suchen statt nach Problemen?

Und wie sehen die „harten Fakten“ aus? Welchen Einfluss hat Corona auf deine Einnahmen? Wie sehr ist deine Zielgruppe betroffen? Gibt es Möglichkeiten, kurzfristig deine Ausgaben zu senken? Und welche Rahmenbedingungen sind durch unser System (z.B. die Regierung) vorgegeben?   

Ausgehend von der Bestandsanalyse solltest du dir dann Ziele bzw. „Meilensteine“ definieren. Zudem können im geschäftlichen Bereich z.B. die Erstellung eines (aktualisierten) Businessplans oder die Arbeit mit dem Business Model Canvas dabei helfen, deine Erfolgsfaktoren besser zu verstehen.

Jede Krise birgt auch eine Chance…

Schließlich geht es um die Machbarkeit bzw. Handhabbarkeit: Das Bewusstsein bzw. der Glaube daran, dass Erfolg machbar ist, dass du deine Ziele und deine Vision erreichen kannst, dass du dein Leben selbst in die Hand nehmen und etwas bewegen bzw. verändern kannst.

Fragen, die sich hier stellen bzw. Themen, die hier betrachtet werden sollten, sind z.B.: welche „Ressourcen“ stehen mir zur Verfügung bzw. was muss ich mir gegebenenfalls noch aneignen? Wo kann ich mir Unterstützung, z.B. in Form von Kooperation, Förderprogrammen oder Co-Kreationen holen? Welches sind die konkreten nächsten Schritte durch die Krise?

Durch diese bewusste Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen sowie einer durchdachten Planung bekommst du ein Gefühl für die Machbarkeit, mehr Klarheit und erkennst z.B. auch, dass es nicht immer von Vorteil ist, alles allein machen zu wollen.   

…aber ohne Fleiß kein Preis

Neben diesen drei Aspekten ist noch ein weiterer Punkt wichtig, der oftmals vernachlässigt wird und deshalb zum Scheitern führen kann: Disziplin bzw. Kontinuität. Denn auf deinem Weg durch die Krise wird es Rückschläge geben und es wird nicht alles laufen wie geplant. Du musst auch ins Tun kommen – und zwar dauerhaft und kontinuierlich. Was dir dabei helfen kann ist eine Art „Buddy“, der dich unterstützt, motiviert und antreibt – der dir zur Seite steht, auch wenn es mal nicht so läuft wie gewünscht.

Foto von Bruce Mars (www.pexels.com)

Ganzheitlich erfolgreich durch die Krise

So schlimm Corona für manche Menschen ist, so eröffnet diese Krise aus meiner Sicht eine Möglichkeit, sich mit dem Thema ganzheitlicher Erfolg auf einer tieferen Art und Weise auseinander zu setzen und sein „Warum“ auch im Business-Bereich sowie das Geschäftsmodell nochmals zu hinterfragen.  

Vielleicht helfen dir ja  die (integralen) Denkanstöße rund um Sinnhaftigkeit, Verstehbarkeit und Handhabbarkeit dabei, mehr Klarheit darüber zu gewinnen, wie du deine Talente und Fähigkeiten am besten einsetzen kannst, um der Welt einen Mehr-Wert zu bieten.

Die Welt wird nach Corona wahrscheinlich anders aussehen und hieraus ergeben sich viele Chancen gerade für Selbstständige und Unternehmer, wenn sie ganzheitlich denken und handeln. 

Ich wünsche dir von Herzen Gesundheit und ganzheitlichen Erfolg – for your life and your business.  

Ulrich Ege

Coach – Berater – Buddy

www.integral-erfolgreich.de

Open chat
Fragen?
Hallo, kann ich irgendwie helfen?